Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: http://cinemalek.com/wp-content/uploads/z_for_zachariah_xlg_1.jpg

FSK: 16

Darsteller: Chris Pine, Chiwetel Ejiofor, Margot Robbie

Genre: Sci-Fi-Drama / Endzeit-Drama

Beschreibung: Die Menschheit ist am Ende. Eine Katastrophe hat fast die gesamte Zivilisation ausgelöscht, nur das Farmland von Ann ist nicht kontaminiert. Die junge Frau glaubt, der letzte Mensch auf Erden zu sein, bis plötzlich John auftaucht. Während die beiden um ihr Überleben kämpfen, nähern sie sich einander an. Doch die Zweisamkeit endet jäh, als ein weiterer Überlebender erscheint, der attraktive Caleb. Doch in einer Welt, in der es nur noch eine Frau gibt, sind zwei Männer einer zu viel…

Meine Note: 1+++

Meine Meinung: Tja, da sieht man mal wieder, wie Actionverwöhnt das heutige Kinopublikum ist! Wer sich Rezensionen auf Amazon ansieht, wird verstehen, was ich meine. Sieht man den Film als Drama, welches in einer fast von Menschen ausgestorbener Welt spielt, dann wird man ein Bilderelebniss haben, welches mit großartigen Hauptdarstellern besetzt ist. Zumal man dann bei vielen Rezensenten einfach nur den Kopf schütteln kann, wie stupide man doch über Filme urteilt. Nun zum Film: Dieser sehr ruhige Streifen besticht von Beginn an mit großartigen Farben! Wer auf Naturaufnahmen steht, der ist hier genau richtig. Denn die Optik ist gleich große Klasse in diesem Streifen. Margot Robbie wird als erster Charakter eingeführt - sie spielt eine Frau, die denkt, sie wäre die letzte Überlebende nach einer Katastrophe, die fast die gesamte Welt radioaktiv kontaminierte. Sie besitzt ein Stück Land, welches allerdings verschont blieb. Dann kommt der großartige Chiwetel Ejiofor ("Triple 9") als zweiter Überlebende, und es entsteht eine besondere Beziehung zwischen beiden Charakteren. Dann kommt der irgendwie mal wieder scheinsymphatische Chris Pine ("Star Trek", "Into The Woods" und "Unstoppable - Außer Kontrolle") daher, der unerwünscht ist bei dem einen, und bei der anderen aufgrund seines Aussehens Symphatie erhaschen kann. Und was dann passiert kann man sich ausmalen. Doch das ganze läuft auf keiner Thriller-/Actionebene statt, sondern rein auf mimischer und schauspielerischer. Und wer sich dessen bewusst ist, wird sehr gut unterhalten werden, und eine top syncronisierte (Tiberius Film hatte dort früher immer Schwierigkeiten) Überraschung erleben, die zwar eine kleine Schwäche hat (das Ende des Filmes), doch sich insgesamt auf Platz 24 im Jahr 2016 bei mir platzieren kann!

Bilder zum Film:

Rights: http://www.film-rezensionen.de/wp-content/uploads/2016/07/Z-for-Zachariah-Frontpage-750x400.jpg

Rights: http://www.dvdtalk.com/reviews/images/reviews/285/full/1441378922_2.jpg

Rights: http://www.uncanny.ch/wp-content/uploads/2015/09/zff_z_for_zachariah_chris_pine.jpg

Trailer:

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.