Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: https://i.jeded.com/i/xx.67296.jpg

FSK: 16

Darsteller: Natalie Brown, Melanie Lynskey, Breeda Wool, Christina Kirk

Genre: Horror / Horror-Komödie

Beschreibung: Mit „XX“ bieten die Macher hinter „V/H/S“ und „The ABCs Of Death“ uns einen Perspektivwechsel der besonderen Art an. Für die Horror-Anthologie zeichnen nämlich ausschließlich hochtalentierte Regisseurinnen verantwortlich, die ihre Hauptrollen zudem auch weiblich besetzt haben. Spannend: Neben „Girlfight“-Regisseurin Karyn Kusama liefert Popsängerin St. Vincent alias Annie Clark mit „The Birthday Party“ ihr Regiedebüt ab. Keine Frage: Diese vier Damen sind der blanke Horror! Angst macht keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern. Und markerschütternder Horror kann sowohl Männern wie auch Frauen in die Glieder fahren. Es ist deshalb an der Zeit, das Genre seiner überwiegend männlichen Klientel zu entreißen und vier Killer-Frauen die Türen zu unseren verborgenen Ängsten öffnen zu lassen. Aber Vorsicht: Manche Pforten können nicht wieder geschlossen werden...

Meine Note: 3+

Meine Meinung: Vier Frauen schufen vier Episoden in einer sehr interessanten Horror-Anthologie, die so verschieden geworden ist, dass ich jede Episode einzeln bewerten muss, um zu einer Endnote zu kommen:
1. "The Box": Diese Episode ist nach einer Kurzgeschichte von Jack Ketchum gedreht wurden (was für die Horrorliebhaber wohl interessant sein wird!) und macht einen ziemlich guten Eindruck. Sei es die Inszenierung oder die Wahl der Darsteller. Mir persönlich wurden hier zu viele Fragen offen gelassen, doch an sich ist diese Episode anders und optisch beeindruckend geworden!
2. "The Birthday Party": Das ist wahrlich der komischste Abschnitt dieser Anthologie; dies liegt vorallem daran, dass er vollkommen rausfällt aus dem sonstigen Konzept. Denn was man hier sieht ist eine ganz schwarze Komödie, die garnicht schocken will, sondern nur unterhält. Das ist gewöhnungsbedürftig, vorallem wenn man einen Horrorfilm erwartet. Ich persönlich habe mich köstlich amüsiert, warum spoiler ich nicht, doch muss gleichzeitig sagen, dass diese Episode leicht unpassend wirkte.
3. "Don't Fall": Diese Episode war die interessanteste für mich. Sie ist eine Art Kreature-Feature geworden, mit viel Liebe inszeniert und sogar mit eins bis zwei Schockmomenten, die gewirkt haben (bei einer Lauflänge von ca. 20 Minuten pro Episode absolut ausreichend!). Hier fällt die Hochglanzoptik nochmals besonders auf, auch wenn ich mir ein wenig mehr von den Darstellern erhofft hätte. Aber an sich eine schön düstere und gut gelungene Episode.
4. "Her only living son": Eine Thematik, die ebenfalls wieder mit viel Liebe zum Detail gedreht wurde, jedoch mit dem Nachteil, dass hier schlichtweg die Zeit gefehlt hat, sodass die Story wirklich hätte ziehen können. Auch fällt auch, dass an sich das Grundgerüst schon das ein oder andere Mal zu sehen war; und dennoch hatte man das Gefühl, man wird unterhalten. Ich bin extra nicht weiter auf den Inhalt der einzelnen Episoden eingegangen, um so wenig wie möglich zu spoilern.

Abschließend würde ich also sagen: Für Horrorfans sehr interessant. Diese Anthologie wirkt anders als sonst, hat eine tolle Optik, ein geniales Intro, bzw. animierten "Handlungsstrangfilm" (dieser muss wirklich nochmals sehr stark gelobt werden, denn das war wirklich richtig genial!) hat und an sich immer wertig aussieht. Was mir lediglich fehlt ist ein wenig der Überraschungseffekt und die besseren Auflösungen der Geschichten. Man wollte Kurzfilme machen, doch hätte man sich was die Storys angeht ruhig noch etwas mehr Zeit lassen können (vielleicht so viel, dass er letztlich eine angemessene Länge von 100 Minuten, statt 81 gehabt hätte). Nichts besonderes für den Mainstream, aber für mich, als Horrorliebhaber, definitiv interessant, auch wenn man die Erwartungen etwas drosseln sollte, da es im Bereich der Horror-Anthologien schon bessere Vertreter gegeben hat! ;-)

Bilder zum Film:

Rights: http://static.rogerebert.com/uploads/review/primary_image/reviews/xx-2017/hero_XX.jpg

Rights: http://vodzilla.co/wp-content/uploads/2017/06/xx-horror-anthology-700x373.jpeg

Rights: https://static1.squarespace.com/static/51b3dc8ee4b051b96ceb10de/t/5876579a9f7456eeebf3b95d/1484150686336/

Trailer:

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.