Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: https://ae01.alicdn.com/kf/HTB1gehjLpXXXXaGapXXq6xXFXXXS/P0433-True-Blood-No-Lloran-Sangre-Ojos-posters-para-chicos-universitarios-dormitorio-40x60-cm.jpg

FSK: 16

Darsteller: Anna Paquin, Stephen Moyer, Sam Trammell, Ryan Kwanten, Rutina Wesley, Alexander Skaarsgard

Genre: Horror / Vampir-Drama / Erotik

Beschreibung: In der fünften Staffel dieser außergewöhnlichen, gewagten und unbestreitbar sexy Serie geht es um alles – um das Schicksal der gesamten Menschheit. Sookie muss die Schüsse auf Tara und ihre eigenen, unkontrollierbaren Feenkräfte verarbeiten, Bill und Eric werden von der Vampirinstitution Die Autorität zum Handeln aufgefordert. Alcide kämpft gegen die neuen Werwölfe J.D. und Martha; Sam sucht nach Gestaltenwandler-Mördern, und Jason leidet darunter, dass er Jessica anziehend findet. All das mündet in eine bösartige, blutige Auseinandersetzung zwischen der Autorität und den blutrünstigen Vampir-Fundamentalisten – weder Lebende noch Tote bleiben ungeschoren in dieser unerbittlichen, actionreichen Staffel des HBO-Phänomens aus dem Jenseits.

Meine Meinung: Es ist nicht mehr von der Hand zu weisen, dass ich spätestens nach der letzten Staffel absolut im Bann dieser Serie gefangen war, was vorallem an den großartigen Charaktern und deren Darstellungen lag. Natürlich ist die Logik hier und da fraglich (aber das ist doch ohnehin nicht das, wonach man bei einer Vampir-Serie gucken sollte), doch was wir in dieser Staffel sehen, ist eine perfekte und an sich lgische Weiterführung der Story, die zum Glück in die Richtung ging, die ich mir erhoffte. Die Storyline ist etwas dichter geworden, was mir gefällt, die Wendungen sind absolut der Wahnsinn (schon jetzt möchte ich festhalten, dass man, wenn man die Serie anfängt, niemals erraten würde, an welchen Punkt sie kommt!) und die Mischung zwischen blutig, sexy und einfach purer Spannung durch Storytelling und politischen Hinterfragungen, die sich ohne Zweifel in der Story verstecken und metaphorisch eingebunden werden, ist mal wieder perfekt gelungen. Doch ganz besonders sticht für mich eines heraus: Die Emotionen. Gerade in der zweiten Hälfte dieser Staffel wird alles so emotional (ganz nebenbei: Nie zu dick aufgetragen oder übertrieben, sondern immer absolut nachvollziehbar und glaubhaft), dass man sich noch stärker in die Charakter versetzen kann, als ohnehin schon. Wer die vierte Staffel so sehr mochte wie ich es tat sollte dran bleiben, denn die fünfte ist genauso stark. Die Spannung gegen Ende ist zum zerreißen, und ich werde gleich mit der weiteren Sichtung beginnen ;-)

Hier geht's weiter zur nächsten Staffel!!!: True Blood Staffel 6

Bilder zur Staffel:

Rights: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/61VVq8n2XYL._SL1500_.jpg

Rights: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/711hq6TgBXL._SL1500_.jpg

Rights: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/715n3uUWGWL._SL1500_.jpg

Trailer:

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.