Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: http://www.posterdb.de/posters/202/202577.jpg

FSK: 16

Darsteller: Jennifer Lopez, Ryan Guzman, Ian Nelson, John Corbett, Kristin Chenoweth, Lexi Atkins

Genre: Psycho-Thriller

Beschreibung: Erst vor kurzem hat sich Highschool-Lehrerin Claire (Jennifer Lopez) von ihrem Mann getrennt. Als der attraktive und charismatische Noah nebenan einzieht, erliegt die alleinerziehende Mutter in einem schwachen Moment den Verführkünsten des 19-Jährigen. Als Claire die Sache beenden will, schlägt Noahs charmante Art in einer gefährlich-brutale Obsession um, denn er will mit niemandem teilen müssen...

Meine Note: 1++++

Meine Meinung: Ja, der Film hat Kritik erhalten, die ich vorerst verstehen kann. Es heißt, er wäre vorhersehbar, klischeebehaftet und Hollywoodtypisch. Doch ist es meine Art, jeden Film neutral zu bewerten, als würde ich noch nie zuvor einen Film gesehen haben. Und dann stelle ich mir im Endeffekt die schlichte und einfache Frage: Konnte mich der Film unterhalten? Und genau das konnte dieser Stalker-Thriller! Man hört öfters von Obsessions-Thrillern dieser Art, doch finde ich diesen hier richtig amtlich gemacht. Über die Laufzeit von 87 Minuten schöpft der Film alles aus, er fängt langsam an und steigert sich gegen Ende immer mehr - auch was die Brutalität angeht, was die FSK 16 Freigabe vollkommen rechtfertigt. Wo man anfangs noch denkt Das könnte auch mir passieren, wenn ich wirklich verliebt bin, kann man spätestens ab Minute 35 sagen: Ok, dieser Typ ist verrückt. Und genau dies möchte der Film zeigen - eine Steigerung des perversen. Doch auch die kleinen Nebengeschichten, wie der Vater/Sohn-Konflikt, oder die ersten Date versuche des Jungen werden unglaublich toll eingefangen und macht diesen Film eben besonders. Und da spielt es ihm natürlich in die Karten, dass Ryan Guzman (mir vorher gänzlich unbekannt!) und Jennifer Lopez hier eine unglaubliche Show vor der Kamera abliefern können. Jennifer Lopez, die hier gerade in den ersten 25 Minuten natürlich mit ihren weiblichen Reizen das Publikum catchen will, kann von der Mimik und Gestik her sehr überzeugen, doch lustigerweise stellt man fest: Guckt man den Film im O-Ton, so kommt einem die Stimme von ihr irgendwie dämlich vor. Da guckt man doch lieber den Film in der deutsch syncronisierten Fassung, da bleibt einem dies erspart - ich bin mir allerdings nicht sicher, ob jeder das so sieht. Also: Ich bin begeistert von einem kleinen, aber feinen Thriller, der Platz 10 in der Best of Liste 2015 belegen kann!!!

Bilder zum Film:

Rights: http://ecx.images-amazon.com/images/I/91HotrxL43L._SL1500_.jpg

Rights: http://img2.timeinc.net/people/i/2015/news/150202/boy-next-5-800.jpg

Rights: http://cdn.inquisitr.com/wp-content/uploads/2015/01/the-boy-next-door-true-story-jennifer-lopez-ryan-guzman-facebook-release-date-review-665x385.jpg

Trailer:

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.