Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: http://www.dropoutcinema.org/wp-content/uploads/2014/10/graceland_poster_drafthouse_US.jpeg

FSK: 12

Dartsteller: Arnold Reyes, Menggie Cobarrubias, Dido Dela Paz, Leon Miguel, Ella Guevara

Genre: Thriller

Beschreibung: Der junge Familienvater Marlon Villar arbeitet seit Jahren als Chauffeur für den korrupten und moralisch pervertierten Politiker Manuel Chango. Als er eines Tages Changos Tochter gemeinsam mit seiner eigenen Tochter von der Schule abholt, werden die drei von einem Kidnapper überfallen und es kommt zur Katastrophe: Der Entführungsversuch geht vollkommen schief und Marlon muss hilflos mit ansehen, wie statt der Politikertochter irrtümlich sein eigenes Kind gekidnappt wird. Als einziger Zeuge der Entführung und Angehöriger der mittellosen Unterschicht gerät Marlon schnell selber in den Verdacht, etwas mit der Entführung zu tun zu haben. Hilfe hat er von niemandem zu erwarten - auf sich allein gestellt versucht er verzweifelt, das Leben seiner Tochter zu retten, doch immer weiter werden alle Beteiligten samt Familien in eine Abwärtsspirale aus Lügen und Täuschungen gezogen.

Meine Note: 2-

Meine Meinung: OFDb Filmworks liefert uns ja immer mal wieder gute Erscheinunge, die, wie auch diese hier, immer einen Blick wert sind. Was wir hier sehen ist ein philippinischer Thriller, wirklich garnicht mal schlecht ist, vorallem wenn man bedenkt, dass es nun wirklich nicht viele gute Phillippinische Filme gibt (jedenfalls nicht, dass ich wüsste). Angenehm fällt mir dann im erssten Moment schon einmal die Syncronisation auf, die wirklich gelungen ist - ich denke eben auch ein Film aus diesem Land ist noch einmal schwieriger zu übersetzen, als ein amerikanischer oder ähnliches. Die Darsteller, ich kannte vorher keinen, machen einen wirklich guten Job, gerade die älteren Figuren schlagen sich in diesem Film sehr gut. Das einzige, was ich diesem Film vorwerfe, ist seine Laufzeit: 80 Minuten - abzüglich des Absapnns, der ca. 7 Minuten dauert, bleiben uns dann 73 Minuten Film, und dies zeigt eben ein wenig, dass man wirklich Probleme hatte, diese Story Spielfilmtauglich zu machen. Was den Film gegen Ende ein wenig vorhersehbar macht, auch wenn der Twist am Ende für manche super war - für mich war es eher logisch, doch habe ich auch schon viele Filme gesehen. Also alles in allem ist es ein guter Thriller, doch auch nicht mehr und nicht weniger ;-)

Bilder zum Film:

Rights: https://ksr-ugc.imgix.net/projects/59283/photo-original.jpg?v=1397768053&w=1536&h=1152&fit=crop&auto=format&q=92&s=23efd983b6a40fc389a5f6869a03fdcd

Rights: http://www.screenread.de/wp-content/uploads/2014/09/graceland_01.jpg

Rights: http://program.hiff.org/assets/images/2012_hiff_fall_festival/thumbs/GRACELAND_pic_3_1.jpg

Trailer:

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.