Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: https://pics.filmaffinity.com/stoic_siegburg-351162636-large.jpg

FSK: 18+ (ungeprüft!)

Darsteller: Edward Furlong, Sam Levinson, Steffen Mennekes, Shaun Sipos, Jamie Switch

Genre: Psycho-Drama / Psycho-Thriller

Beschreibung: Wer wissen will, wozu der Mensch fähig ist und auch, wie tief menschliche Abgründe wirklich sind, der ist hier an der richtigen Adresse. Siegburg (engl. Orig.: Stoic), der auf der wahren Begebenheit des legendären Gefängnismordes in der Justizvollzugsanstalt Siegburg aus dem Jahre 2006 beruht, nimmt den Zuschauer mit auf eine gnadenlose Reise zu einem Ort, an dem es keine Menschlichkeit mehr gibt. Wie schnell eine an sich gewöhnliche Situation in einem Gefängnis völlig außer Kontrolle geraten und sich in einen unglaublichen Gewaltexzess entladen kann, mag man kaum glauben. Aber das ist die Realität und sie ist wirklich extrem verstörend.

Meine Note: 1

Meine Meinung: Dies ist mein insgesamt vierter Film des so verhassten Regisseurs Uwe Boll, der von der Kritik standartmäßig fertig gemacht wird. Auch ich war mit seinen Werken wie "Seed" oder "Rampage" nie ganz zu 100% zufrieden, wenngleich ich aber dennoch immer betonte, dass diese übertriebene und negative Kritik absolut ungerechtfertigt ist. Mit diesem Film hat er mich dann sehr überrascht und auf positive Weise schockiert. Er hat in mir das hervorgerufen, was er wollte, und dabei wirkt dieser Film trotz niedrigem Budget dieses Mal garnicht so unwertig! Denn trotz kalter Farben schafft man es durch eine dieses Mal ruhige Kameraführung das Kammerspiel, welches uns hier im halbdokumentarischen Stil präsentiert wird, wirklich beeindruckend zu inszenieren. Da er hier in Deutschland natürlich standartmäßig zensiert wurde (um die 7 Minuten!), musste ich mir in Österreich die UNCUT-Fassung bestellen, welche wirklich hart mit anzusehen ist. Dies kommt daher, dass man diesmal zwar nicht auf Blut, aber auf eindringlich unmenschliche und unverschönte Szenen setzt, die es einen manchmal wirklich schwer machen, dauerhaft auf den Fernseher zu schauen. Durch das unverschönte Inszenieren schafft man es, ihn eindringlich und realistisch zu machen, was wirklich überraschend ist. Denn auch alle vier Darsteller spielen hier wirklich beängstigend gut und authentisch. Trotz dass der Film mit 91 Minuten hier und da aufgrund der sich nicht richtig vorantreibenden Story leicht zieht, ist es ein wirklich harter Knast-Film geworden, der zeigt, dass Boll kein Stümper in seinem Tun ist!

Bilder zum Film:

Rights: https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/G/03/dvd/nell/zusatzbilder/siegburg_amazon_bild4.jpg

Rights: http://www.express.de/image/18404468/max/1920/1080/e53b319d943d50a8545f5705ca87b132/lH/bn-xb38c-jpg.jpg

Rights: http://sofahelden.com/upload/galleries/1_rBP0FIDQgfdlNRmTpX2u.jpg

Trailer:

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.