Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: https://assets.cdn.moviepilot.de/files/b45ce5714317aa8c25c4cac2a1e8a3b2d6fd6d2255fd6107c635013985d0/25538.jpg

FSK: 18+ (ungeprüft / Spio-JK)

Darsteller: Will Sanderson, Michael Paré, Ralf Moeller, Andrew Jackson, Michael Eklund

Genre: Horror

Beschreibung: Max Seed, ein zum Tode verurteilter Massenmörder, soll auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet werden. Als nach drei erfolglosen Versuchen bereits das kochende Blut aus seinen Augenhöhlen rinnt, lebt Seed immer noch. Obwohl das Bundesgesetz der USA besagt, dass der Verurteilte in einem solchen Fall begnadigt wird, beschließen der Gefängnisdirektor, der Henker und der anwesende Arzt, den qualmenden und nach Luft ringenden Seed für tot zu erklären. Lebendig begraben, kämpft er sich mit letzter Kraft und dem festen Willen an die Erdoberfläche, bittere Vergeltung zu üben. Von Rache getrieben, nimmt er die Spur des Henkers auf!

Meine Note 3+

Meine Meinung: Uwe Boll ist ja bekannt dafür, ein verhasster Regisseur zu sein - doch bisher konnte ich noch nicht so ganz nachvollziehen, warum. Wir haben hier einen grundsoliden Horrorfilm, der, was die Gewaltszenen angeht sehr wertig geworden ist und kurzweilig unterhält. Doch er hat trotzdem ein paar Schwächen, die ich einmal ansprechen möchte. Zum einen natürlich die Story - auch wenn es in diesem speziellen Genre bei mir in diesem Punkt keinen Abzug gibt, da man dort auch nichts erwarten sollte, wollte ich erwähnen, dass die extremst hanebüchen ist. Doch wie gesagt, grund für den Abzug sind vor allem zwei andere Dinge. Es gibt Abzug wegen der teilweise amateurhaft wirkenden Kameraführung; man hat gerade in Dialogsituationen das Gefühl, der Kameramann hätte getrunken. Stilmittel? Eher verfehlt. Denn das wirkt sehr unprofessionell. Was mir außerdem nicht so recht gefallen hat, ist die permanente musikalische Dauerbestrahlung - Musik in Horrorfilmen kann man wunderbar nutzen, um Spannung aufzubauen. Doch wenn man gefühlt 82 Minuten (Laufzeit der Blue Ray: 86 Minuten!) eine überdominant dramatische Filmmusik verwendet, nervt dies einfach nur. Doch insgesamt gesehen ist der Film schön brutal, extremst ekelig (alleine die am Anfang gezeigten Tier-Snuff Filme brachten mich persönlich an meine Grenzen) und in seinem Genre als "Metzel-Film" sehenswert. Jedoch nur in dieser UNCUT-Fassung! Denn die FSK-Fassung wurde zensiert; um ganze 7 Minuten!

Bilder zum Film:

Rights: http://horrornews.net/wp-content/uploads/2011/02/seed_4.jpg

Rights: https://billsmovieemporium.files.wordpress.com/2012/04/seed.jpg

Rights: https://encrypted-tbn1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcScrnWrIY_lK9SG03f_CBJ3e-r7gvHKtXzUB2DfDKCcIu_LfV5V

Trailer (leider nur auf Englisch):

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.