Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: http://splendid-film.de/wvg/get_article_img/114789/type=cover/

FSK: 18+ (ungeprüft / Spio-JK Fassung)

Darsteller: Brendan Fletcher, Matt Frewer, Shaun Sipos, Lynda Boyd, Michael Pare

Genre: Thriller / Action-Thriller

Beschreibung: Globale Erwärmung, Welthunger, Überbevölkerung und maßloser Konsum: Bill Williamson hat die Schnauze voll. Er ist genervt von seinem aussichtslosen Job, seinen unerträglichen Mitmenschen und der Welt im Allgemeinen. Doch er hat einen unglaublichen Plan, der ein besonders blutiges Zeichen setzen und ihm ein besseres Leben liefern soll. Mit einer selbst konstruierten Kevlar-Rüstung und bis an die Zähne bewaffnet, startet er eine Tötungsorgie und nimmt scheinbar grundlos eine gesamte Kleinstadt auseinander...

Meine Note: 3+

Meine Meinung: Da hat aber der gehasste Regisseur Uwe Boll mal einen rausgehauen :-D Wenn man nun lediglich die zweite Hälfte des Filmes nehmen würde, hätte der Film eine Note im Zweierbereich bekommen, so viel steht fest. Denn in der letzten Hälfte ist er brutal, kontrovers und einfach sehr gut gemacht (wenn man eine Explosionszene außen vorlässt, die CGI technisch dann doch etwas mau aussah). Natürlich ist es streitbar, aber ich frage mich, warum nur Uwe Boll dafür immer die schlechter Kritiken erntet - wie oft wurden schon kontroverse Filme gedreht und die Regisseure wurden nicht einmal beachtet? Doch leider hat der Film in der erste Hälfte Probleme, die man einmal beschreiben muss. Zum einen die grausame Kameraführung - wer auch immer hier hinter der Kamera saß, sollte sich einmal überlegen, ob er in diesem Beruf richtig ist. Das Wackeln der Kamera mag im "Found-Footage" Genre noch ein anerkanntes Stilmittel sein, doch in einem normalen Spielfilm wirkt es einfach nur extrem billig. Und es ist natürlich so, dass er storytechnisch nicht gut abschneidet, geschweige denn erzähltechnisch. Doch wie gesagt, ab dem Moment, in dem der Hauptcharakter anfängt Amok zu laufen, bekommt der Film Fahrt und vorallem auch einen gewissen Ideenreichtum wenn es um die Twists geht, welcher mich nach dem schwachen Anfang doch sehr überrascht hat! Das Ende ist etwas arg schnell, doch so insgesamt wurde ich im fast guten Bereich unterhalten und da sollte man ganz ehrlich auch nicht zu viel erwarten. Ungewöhnlich und mit einer streitbaren Message - doch dies ist keinesfalls ein Grund, den Regisseur für diese Darstellung zu kritisieren!

Bilder zum Film:

Rights: http://images.e-media.de/flbilder/max10/auto10/auto14/10140524/m1252.jpg

Rights: https://monsteraffen.files.wordpress.com/2010/11/bill.jpg

Rights: https://i1.wp.com/oliverdsw.files.wordpress.com/2013/11/rampage_rache_03.jpg?w=473&h=296&crop&ssl=1

Trailer:

 

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.