Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: http://www.kino.de/wp-content/gallery/palmeras-en-la-nieve-2015/palmen-im-schnee-eine-grenzenlose-liebe-4-rcm0x1920u.jpg

FSK: 12

Darsteller: Mario Casas, Adriana Ugarte, Berta Vazquez, Laia Costa

Genre: Liebes-Drama / Drama

Beschreibung: Es ist 1953. Der junge Kilian (Mario Casas) verlässt zusammen mit seinem Bruder Jacobo (Alain Hernández) seine spanische Heimat, um auf der Insel von Spanisch-Guinea, im fernen tropischen Afrika, sein Glück zu finden. Schnell entdecken die beiden die Freuden dieses sinnlichen, immergrünen Paradieses. Doch Kilian verliert sein herz nicht nur an das Land: Er verliebt sich in Bisila (Berta Vázquez), eine Einheimische. Es ist der Beginn einer verbotenen Liebe in Zeiten politischer Unruhen und gesellschaftlicher Umstürze. Einer Liebe, die Generationen überdauern soll und deren Kraft noch Jahrzehnte später spürbar ist. Denn als Jacobos Tochter Clarence (Adriana Ugarte) nach seinem Tod nach Afrika reist, um Nachforschungen über die Vergangenheit ihrer Familie anzustellen, findet sie endlich die Antworten, nach denen sie so lange gesucht hat.

Meine Note: 1++++

Meine Meinung: Da ich ein Sammler der Capelight Mediabooks bin, kam ich (zum Glück!) in den Genuss dieses Filmes! Denn was ich da sah, war so genial, dass es mich umhaute. Sogar nachhaltig beschäftigte mich der Film. Ich habe gelesen, dass es Spaniens teuerster Kinofilm war, der gedreht wurde im Jahr 2016. Hier in Deutschland nun also seit 2016 im Kino, bzw. Heimkino. Und was ich sah war ab der ersten Minute fast schon episch! Nicht was die Effekte angeht, sondern die Bildkraft und die Darstellung. Guinea und die Kultur dieses Landes, sowie eine etwas verworrene Geschichte und eine riesige Liebe. Ich muss mich hier wieder kurz fassen, aber eigentlich könnte ich stundenlang über diesen Streifen schreiben. Wie die farben in Szene gesetzt werden, fesselt einen von beginn an. Dazu kommen wunderbare Darsteller, die mir zwar unbekannt waren, aber unglaublich stark sind. Man muss am Anfang sich erst einmal reingucken, da relativ viele Charaktere vorhanden sind, doch wer aufmerksam folgt wird auch verstehen. Alles was dann geschieht ist einfach nur großes Kino. Ich bin von den Dialogen begeistert, der Darstellung von der dortigen Kultur und Natur, sowie der natürliche Umgang mit Nacktheit (Respekt für die 12er Freigabe liebe FSK!!!). Ich bin begeistert von dieser Liebe, die so stark dargestellt wird, dass man sich selbst genau an den Menschen erinnert, den man so stark liebt, dass man alles tun würde. Was außerdem noch stark ist, ist die Darstellung der politischen Situation damals. Diese ist nie dominant, sodass es nervt oder unpassend wirkt, und dennoch ist sie vorhanden. Das größte für mich war das Ende, denn erst dort wurde mir bewusst, wie wunderschön und passend der Filmtitel ist, und vorallem warum er gewählt wurde. Ihr merkt schon: Ich bin begeistert! Ich hätte nicht gedacht, dass sich ein Film dieses Genres auf meinem Platz 6 im Jahr 2016 platzieren kann. Wichtige Empfehlung für die Filmegucker also!!!

Bilder zum Film:

Rights: http://de.web.img1.acsta.net/r_640_600/b_1_d6d6d6/pictures/15/10/27/12/41/054926.jpg

Rights: https://www.film.tv/upload/bilder/filmshot_klein/2016/palmen-im-schnee-5-giga.jpg

Rights: http://ftv01.stbm.it/imgbank/GALLERYXL/R201603/palm_10.jpg

Trailer:

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.