Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: https://jmount43.files.wordpress.com/2012/01/let_me_in_poster_a.jpg?w=676&h=1003

FSK: 16

Darsteller: Kodi Smit-McPhee, Chloe Grace Moretz, Richard Jenkins, Elias Koteas, Cara Buono

Genre: Horror / Horror-Drama

Beschreibung: In der tristen Wohnblocksiedlung einer Kleinstadt schließt der vereinsamte und schikanierte Junge Owen eine ungewöhnliche Freundschaft mit dem neuen Nachbarsmädchen Abby. Diese zieht mit Ihrem vermeidlichen Vater Thomas seit Langem rastlos quer durchs Land. Gefangen im Geist und Körper eines Kindes ist sie gezwungen Ihren überlebenswichtigen Blutdurst zu verheimlichen. Aber in einer Welt zwischen zärtlicher Vertrautheit und grausamem Terror, ist es schwer den Freund hereinzubitten, der wahrscheinlich das ultimative Horrorszenario auslöst.

Meine Note: 1

Meine Meinung: Dieser Film hat mich schon sehr überrascht! Denn die Vampir-Thematik ist mir immer etwas suspekt, auch wenn ich die Serie "True Blood" sehr cool finde. Doch eine Chloe Grace Moretz ("The Poker House"), die für mich auf der Leinwand immer zuckersüß daherkommt (wenn auch durch diese Rolle etwas schwierig zu erkennen) und Richard Jenkins ("The Cabin in the Woods", "Bone Tomahawk", "Jack Reacher", u.v.m.!!!), der für mich zu den großartigsten, doch leider unterbewertetsten Schauspielern gehört, überzeugten mich für einen Kauf, den ich nicht bereuen sollte. Denn dieser Film geht diese Thematik so schön an, so poetisch in manchen Momenten, dass es mich sofort fesselte. Auch wenn er hier und da mit Gewalt nicht spart, so wirkt alles doch extrem realistisch. Bis auf die Verwandlungsmomente von Moretz, die mir etwas zu CGI-lastig geworden sind, passt optisch also alles perfekt. Die Story ist auch irgendwie süß, mischt sich doch eine kleine Liebesgeschichte unaufdringlich mitunter, und lässt das ganz trotz FSK 16 kindlicher (nicht lächerlicher!) wirken. Dem 08/15-Horrorfan wird der gesamte Streifen etwas zu ruhig sein, doch da dieser ja auch ein Remake eines skandinvischen Filmes ist, wird es nicht überraschen, warum er so ist. Denn die skandinavischen Horrorfilme haben meistens eine ruhige Atmosphäre. Und das macht diesen düster wirkenden Film sehr stark und für einen Horrorfilmabend sehr perfekt :-)

Bilder zum Film:

Rights: http://p2c.xplace.de/mediastreaming/ee1b68158eaf6b4a6d6d3294c1d4ad3b14d4e70ec4318cb32bba13e20340fcf8ff1e2b30306b075f66ab311a966e87a6?skey=-sa2-ws-

Rights: http://cdn.movieweb.com/img.site/PH9oBsjCrx2Rcf_1_l.jpg

Rights: https://static.squarespace.com/static/51b3dc8ee4b051b96ceb10de/51ce6099e4b0d911b4489b79/51ce61c0e4b0d911b449f6c6/1277994368627/1000w/Let%20Me%20In.png

Trailer:

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.