Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: http://www.newdvdreleasedates.com/images/posters/large/i-spit-on-your-grave-2-2013-03.jpg

FSK: 18

Darsteller: Jemma Dallender, Joe Absolom, Mary Stockley, Aleksandar Aleksiev, Yavor Baharov

Genre: Horror / Rache-Thriller / Rache-Drama

Beschreibung: Die hübsche Kellnerin Katie versucht sich in New York nebenher als Fotomodel. Als sie eines Tages an einen dubiosen Fotografen und sein Team gerät, befällt sie ein ungutes Gefühl und sie bricht die Foto-Session ab. Doch ihre schlimmsten Ängste bewahrheiten sich, als einer der Männer in ihre Wohnung einbricht. Katie wird brutal vergewaltigt und von der skrupellosen Bande nach Bulgarien verschleppt. Für das junge Model beginnt hier ein wahrgewordener schrecklicher Alptraum. Eingesperrt in einen dunklen Keller wird sie als Sexsklavin gehalten und brutal missbraucht. Nach einer qualvollen Zeit gelingt es Katie endlich zu fliehen und sie begibt sich auf einen erbarmungslosen Rachefeldzug gegen ihre Peiniger...

Meine Note: 1

Meine Meinung: Und wieder einmal zerstückelt die FSK einen Film! Ganze 15 Minuten kürzer ist die FSK Fassung, in der die brutalsten Szenen (wie man hört auch noch stümperhaft!) herausgeschnitten wurden. Deswegen empfehle ich entweder, diese Filmreihe in der FSK Fassung komplett zu meiden (denn das lohnt einfach nicht!), oder sich aus Österreich zu bedienen, was ich auch tatsächlich gemacht habe - denn dort gibt es diese Art nicht, Filme zu schneiden, da es dort keine FSK gibt. Somit kam ich an die UNRATED Blue Ray dieser Fortsetzung. Schon der erste Teil war krass, und der zweite Teil ist es nicht minder. Denn wo am Anfang wieder sehr fies und ohne Rücksicht auf Verschönerung das Leid der Vergewaltigten gezeigt wird (damit meine ich auch die Szenen, in denen sie gedemütigt wird), wird am Ende an Rache Brutalität wieder nicht gespart. Dies wird dann teilweise so derbe und ekelhaft, dass ich (gerade als Mann; mehr verrate ich nicht :-D) große Probleme hatte, wirklich hin zu gucken. Doch damit ich mir eine Meinung erlauben darf, muss ich auch hingucken, und mit großen Qualen die ich beim Gucken dieser Szenen hatte, schaffte ich es dann doch irgendwie. Immerhin geht die "Tortur" für die Nerven stolze 106 Minuten. Denn es sind nicht nur die brutalen Szenen, die einem zu schaffen machen, es ist auch diese psychische Qual und die Abartigkeit der Menschheit, die hier aufgezeigt wird. Und das macht diese Filmreihe eben kontrovers, denn verschönigt wird hier nichts. Hier und da gibt es ein paar Längen, die Anfangssequenz, in der ein Bewohner abgestochen wird, wirkt etwas gestellt (deswegen Abzüge in der B-Note!) aber diese Fortsetzung ist nicht schlechter geworden, nein, sie hält das brutale Niveau des Vorgängers, und schockiert auf seine ganz eigene Art!

Bilder zum Film:

Rights: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/912crRejDCL._SL1500_.jpg

Rights: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/81f6w-AtChL._SL1500_.jpg

Rights: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/91M-KZiQ0kL._SL1500_.jpg

Trailer (leider nur auf Englisch):

 

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.