Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: http://www.critic.de/fileadmin/Images/Wer_-_Poster.jpg

FSK: 18

Darsteller: A.J. Cook, Brian Scott, Sebastian Roche, Stephanie Lemelin, Vik Sahay, Oaklee Pendergast

Genre: Horror

Beschreibung: Ein grausamer Mord erschüttert eine kleine französische Gemeinde. Beim Campen wurde eine Familie bestialisch ermordet und nur die Mutter überlebte das unglaubliche Massaker an ihrem Mann und Sohn. Die Opfer wurden mehrfach gebissen und regelrecht zerfleischt. Der vermeintliche Täter: Ein riesiger, stark behaarter Mann, der scheinbar geistig zurückgeblieben ist. Obwohl ihn ein dunkles Geheimnis umgibt, will seine Verteidigerin nicht an die Schuld ihres Mandanten glauben. Bei medizinischen Tests gerät er jedoch völlig außer Kontrolle und hinterlässt ein blutiges Schlachtfeld. Erfüllt sich jetzt durch ihn die uralte Familien-Legende von der Rückkehr des Werwolfs?

Meine Note: 4

Meine Meinung: Wegen mir unverständlichen Gründen hat dieser Film teilweise Begeiterungsstürme bei den Freunden des Horrors ausgelöst - Doch was ich dann sah enttäuschte mich, obwohl ich in diesem Film so viel potential immer wieder wahrnehmen konnte. Fangen wir beim positiven an: A.J. Cook, die ich persönlich als Ermittlerin aus der Serie Criminal Minds kenne, kann auch endlich mal in einem Genrefilm ihr können unter beweis stellen, und ich finde nicht, dass ihr Charakter so blass dargestellt ist, wie so mancher sagt. Auch Brian Scott (dieser verkörpert den Werwolf), und Sebastian Roche spielen hier wirklich gut. Auch die Syncro überzeugt und der Found-Footage Kameralook stört mich tatsächlich mal garnicht, dass gibt dem ganzen so das Gefühl dabei zu sein. Doch leider war es das schon fast. Was man dem Film aber noch zu gute halten muss, sind seine ersten zwanzig Minuten, denn dort hatte ich noch das Gefühl einen Schocker zu bekommen, der auf die Psyche geht - Naiver Gedanke bei einer FSK 18. Vereinzelt können sogar Schockmomente sitzen. Doch dann macht dieser Film alles falsch. Die Effekte sind trashig und es artet aus in eine Art Splatter Film, der aber leider richtig billig aussieht. Übertrieben viel Blut, welches total unlogisch daherkommt, und leider auch Logiklücken, sodass es für mich sehr schwer wurde, diesen Film zu Ende zu schauen. Er wird dann einfach richtig sinnlos und leider zu einem der schlechtesten Filme aus dem Jahr 2014 - Soll heißen: Er belegt Platz 49 meiner Best of 2014 Liste ;-)

Bilder zum Film:

Rights: http://de.web.img1.acsta.net/newsv7/14/08/19/10/34/534323.jpg

Rights: http://www.videoload.de/images/WUHosting07/images/elite_film_vl/pic_2854209.jpg

Rights: https://www.moviepilot.de/files/images/movie/file/11026459/Wer_Das_Biest_in_Dir_Szene_4.jpg

Trailer:

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.