Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: http://www.posterdb.de/posters/2/26183-1434530527(2838).jpg

FSK: 18

Darsteller: Ali Cobrin, Adam DiMarco, Alyson Bath, Elysia Rotaru, Alice Hunter

Genre: Horror

Beschreibung: Kylie ist Studentin und leider Pleite.Bevor sie aus Geldmangel die Uni verlassen muss, greift die hübsche Studentin zum letzten Strohhalm.Sie bewirbt sich für einen Job im sogenannten Girlhouse. Dort wohnen einige hübsche, junge Damen und zwar a'la Big Brother unter ständiger Kamera-Beobachtung. Sie strippen, chatten mit Kunden und bewegen sich so als wären sie alleine.Der zahlende Zuschauer kann dies alles verfolgen und beeinflussen, in dem er Wünsche äußert was die Mädels tun sollen. Das ganze Areal ist scheinbar gesichert, wird zudem noch von 2 bewaffneten Security's bewacht. Leider hat niemand mit dem total wahnsinnigen User "Loverboy" gerechnet der sich in Kylie verliebt. Schon in seiner Kindheit wurde er von Mädchen gehänselt was selbige bitter bereuten.Heute hat er nur ein Ziel und das heißt Kylie. Als andere Bewohnerinnen das mitbekommen verhöhnen sie ihn. Ein unfassbar dummer Fehler, denn Loverboy hat die Mittel und die Macke das Girlhouse aufzusuchen und klar Schiff zu machen. Mit einer Maske aus einem Gesicht geht er auf Jagd und die Welt sieht zu...

Meine Note: 1+++

Meine Meinung: Das ist doch endlich mal wieder ein richtiger guter Slasher, der sich, wie auch ein Amazon Rezensent schon schrieb, tatsächlich von der Masse abhebt. Dies hängt vorallem damit zusammen, dass für diesen Streifen zwar unbekannte, dennoch richtig gute Darsteller gewählt wurden, eine super Kameraschnitt herrscht, die Logik stimmt und vorallem: Die Syncronisation! Dank Concorde Home Entertainment, die diesen Streifen hier in Deutschland vertreiben, dürfen wir uns über eine perfekte deutsche Syncro freuen, die es mal endlich wieder zum Genuß machen, einen Slasher zu gucken - denn oftmals sind gerade Slasher schlecht syncronisiert. Der Film wirkt nicht Low-Budget, ich könnte sogar wetten dies ist auch gar kein Low-Budget-Film, denn sowohl Kamera, als auch die (sehr!) blutigen Effekte wirken richtig bombe! Die FSK 18 ist gerechtfertigt, ich wundere mich sogar, dass es die FSK ausnahmsweise mal gelassen hat, einen Slasher zu zerschnibbeln, denn verwunderlicherweise ist dieser Film UNCUT! Wir haben hier sogar ein paar gute Schockmomente drin, was ich bei einem Slasher nicht unbedingt erwarte. Die "Kills", wie es die coolen Leute nennen, sind unglaublich gut gemacht, blutig und vorallem: Sie machen "Spaß". Einen kleinen Stern Abzug gebe ich aufgrund eines kleinen Fehlers, den ich (ohne zu spoilern!!!) kurz erläutere: Jemandem werden im Laufe des 95 minütigen Films (die sich im übrigen auch kein bisschen ziehen!) die Finger abgehackt, doch agiert diese Person dafür noch unglaublich spontan und in diesem kleinen Moment gefällt mir dann auch das Schauspiel nicht so. Doch dies ist nur ganz kurz, und mindert den Spaß so gut wie garnicht! Natürlich spielt die Erotik in den ersten gut 25 Minuten eine große Rolle, doch wirkt diese nicht billig, und passt sogar, was ja auch fast nicht mehr möglich ist, in heutigen Filmen. Mein Platz 31 der Best of 2015 Liste!!!

Bilder zum Film:

Rights: http://darkagent.blogsit.net/wp-content/uploads/sites/2/2015/03/Girl-House.jpg

Rights: http://www.leinwandreporter.com/wp-content/uploads/2015/06/71dqamVr35L._SL1500_.jpg

Rights: http://ecx.images-amazon.com/images/I/71%2BffCLQ-dL._SL1500_.jpg

Trailer:

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.