Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: http://www.german-angst.com/images/gallery/poster-2.jpg

FSK: 18

Darsteller: Annika Strauss, Milton Welsh, Daniel Faust, Matthan Harris, David Masterson

Genre: Horror

Beschreibung: Deutschland, das ist der "Sandmann", das sind Fritz Haarmann, der "Schlächter von Hannover", Peter Kürten, der Vampir von Düsseldorf und "Totmacher" Rudolf Pleil. Das sind Goebbels und Mengele. Die Kultregisseure Jörg Buttgereit, Andreas Marschall und Michal Kosakowski haben diesem Deutschland einen "Heimatfilm" gewidmet, wie es ihn noch nie gegeben hat. Berlin: Ein junges Mädchen und ihr Meerschweinchen hausen scheinbar verlassen in einem Plattenbau. Doch immer wieder zieht es das Mädchen in ein Schlafzimmer, aus dem gedämpfte Schmerzensschreie dringen und das sie blutbefleckt wieder verlässt... Ein taubstummes Pärchen wird von Neonazis attackiert und holt mit Hilfe eines mystischen Talismans zum brutalen Gegenschlag aus... Der erfolgreiche Fotograf Eden wird Mitglied eines so geheimen wie mysteriösen Sexclubs, dessen Mitglieder sich mit dem Saft der Alraune zu ungeahnten ekstatischen Höhen aufschwingen. Mit unkontrollierbaren, höllischen Nebenwirkungen, wie sich zeigt... Ein Schreckensbild deutscher Urängste, wie es eindringlicher und furchteinflößender nicht sein könnte.

Meine Note: 2-

Meine Meinung: Gore-Horror aus Deutschland? Es gibt kaum ein Film, an dem ich mit so viel Skepsis herangetreten bin wie an diesem. Doch als Filmesammler kam ich eben auch nicht am schönen Mediabook des Vertriebes Pierrot Le Fou vorbei, die diesen Film in Deutschland auf den Markt bringen. Und was ich dann zu sehen bekam war ein unglaublich ekelhaftes Stück Film (also ich entschuldige mich für die Ausdrucksweise, doch kann man diesem Film nicht anders beschreiben :-D), welches aber endlich mal einen deutsch untypischen Look hatte. Er wirkt wie ein französischer oder amerikanischer Streifen, da die Kamera eine schöne Farbe hat. Die Darsteller sind etwas komisch, gerade in der zweiten Episode gehen sie einem teilweise auf die Nerven, doch über weite Strecken ist es noch im guten Bereich - meiner Meinung nach sieht man in der dritten Episode sogar die beste. Nach 111 Minuten war er dann vorbei und man denkt sich: Ach du Scheiße, was war das?! Er hat mich so schockiert, dass ich am Ende erst einmal überlegen musste: War der jetzt gut, weil er eben anders war, oder war er einfach schlecht, weil alles völlig ekelhaft, ohne Sinn und teilweise abstrus war? Die Antwort liegt irgendwo dazwischen, wobei man wirklich sagen muss, dass genau genommen wirklich ein Sinn besteht - dies möchten uns jedenfalls die drei Regisseure weis machen. Der Beginn des Audiokommentars der drei begann so: "Wir sind die drei Schmutzfinken, die German Angst gedreht haben." So ungefähr kann man es auch zusammenfassen. Also kontrovers ist es wirklich, dass muss man ihnen lassen, und obwohl man im ersten Moment angeekelt ist, kann man sagen, dass er wirklich solide gemacht wurde! Mein Platz 48 der Best of Liste 2015...

Bilder zum Film:

Rights: http://twitchfilm.com/assets/2015/01/German_Angst-reviewmain.jpg

Rights: http://cineuropa.org/imgCache/2015/01/26/1422261481524_0570x0377_1422261540960.jpg

Rights: http://3.bp.blogspot.com/-NMU2otuAqd0/VRAc-cZcyHI/AAAAAAAAB5M/JeUPDTzQnvs/s1600/GermanAngst_EpisodeALRAUNE_Filmstill_10.jpg

Trailer (leider nur auf Englisch - was eigentlich komisch ist :-D):

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.