Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: https://www.cinemaxx.de/art/film/158751_poster_2.jpg

FSK: 16

Darsteller: Andrew Garfield, Sam Worthington, Vince Vaughn, Teresa Palmer, Rachel Griffiths

Genre: Kriegs-Drama / Drama

Beschreibung: Zweiter Weltkrieg im Frühling 1945: Während des Kampfes um die japanische Insel Okinawa sticht ein einziger Mann aus der Masse der US-Soldaten heraus. Der Kriegsdienstverweigerer Desmond Doss (Andrew Garfield) riskiert alles und kämpft unbewaffnet bis zur völligen Erschöpfung für das Leben seiner verwundeten Kameraden. Was später als Heldentat belohnt werden soll, beschert Desmond Doss zunächst großes Misstrauen und Verachtung in den eigenen Reihen. Dennoch setzt er sich unerschrocken für seine Prinzipien ein und rettet in der entscheidenden Schlacht unzähligen Männern das Leben.

Meine Note: 1++++

Meine Meinung: Nachdem ich von Mel Gibson "Die Passion Christi" sah, war ich natürlich gespannt, was er nach 10 Jahren Pause auf die Leinwand produziert - und da dieser Film bei den Oscars 2017 mit zwei Preisen geehrt wurde ('Bester Schnitt' und 'Bester Ton') befand er sich ziemlich schnell auf meiner Kaufliste. Und was ich sah war ein Kreigs-Drama, welches in der Tat absolut brachial und erschütternd geworden ist, auch wenn man sagen muss, dass die erste Hälfte des Filmes mehr ein reines "Vorkriegs-Drama" ist, was ihn aber nicht schlechter macht, da er in der ersten Hälfte ebenfalls, alleine durch die Darsteller und der Inszenierung, unglaublich stark geworden ist. Da glänzen dann Teresa Palmer, Hugo Weaving, natürlich der im ganzen Film starke Andrew Garfield (der für den Oscar als 'Bester Hauptdarsteller' nominiert war, obwohl der Preis dann an Casey Affleck für "Manchester by the Sea" ging!) und dann auch Sam Worthington ("Ein Riskanter Plan") und vorallem auch Vince Vaughan! Letzterer hat mich nämlich sehr überrascht und ich war richtig froh, ihn wieder in einer ernsten und krassen Rolle zu sehen, in der er unter Beweis stellen konnte, was er eigentlich für ein grandioser Schauspieler ist. Die Darsteller machen also einen riesigen und positiven Punkt aus. Doch in der zweiten Hälfte ist es vorallem auch diese Inszenierung des Krieges, fies und blutig und absolut schonungslos. Da hat man mit der FSK 16 wirklich Glück gehabt, auch wenn die FSK etwas sanfter wird zurzeit. Es wirkt sehr schockierend und real, basieren tut es ja ohnehin auf einer wahren Begebenheit (man sollte also auch bis zum Abspann dran bleiben, denn dort siehr man Interviews mit den echten Menschen dahinter). Und so bleibt ein absolut spannendes, schonungsloses Kriegs-Drama, in welchem die Darsteller, die Musik und die Inszenierung perfekt gelungen sind. Man sollte allerdings erwähnen, dass er in der zweiten Hälfte wirklich nichts für Zartbesaitete ist; dies könnte man nämlich nach dem ruhigen Anfang vermuten.

Bilder zum Film:

Rights: https://static1.squarespace.com/static/53323bb4e4b0cebc6a28ffa2/t/581a6f57b8a79b7bef058553/1478127453044/

Rights: http://static.rogerebert.com/uploads/blog_post/primary_image/interviews/committed-to-the-mission-vince-vaughn-on-hacksaw-ridge/primary_Vince-Vaughn-Interview-2016.jpg

Rights: https://statcdn.fandango.com/MPX/image/NBCU_Fandango/960/538/hacksawridge_cliprescue.jpg

Trailer:

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.