Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: http://www.posterdb.de/posters/007/7453.jpg

FSK: 16

Darsteller: Kevin Costner, Robert De Niro, Sir Sean Connery, Andy Garcia, Charles Martin Smith

Genre: Mafia-Drama / Mafia-Thriller

Beschreibung: Chicago 1931: Die Stadt wird von einem Mann beherrscht: Al Capone. Und er kennt nur ein Recht - das des Stärkeren. Das organisierte Verbrechen verwandelt die Stadt in ein blutiges Schlachtfeld und Eliot Ness, ein junger Polizist, stellt sich dem ungleichen Kampf. Er hat nur drei Männer, auf die er sich verlassen kann. Sie kennen keine Angst und sie sind unbestechlich. Um Capone den Prozeß machen zu können, brauchen sie einen Zeugen. Der König der Unterwelt setzt seine Killer auf sie an. Doch sein Triumph ist von kurzer Dauer. DIE UNBESTECHLICHEN sind ernstzunehmende Gegner. Mut und Gerechtigkeitssinn sind ihr Kapital. Nach mehr als einem Jahrzehnt unumschränkter Herrschaft geht es Capone an den Kragen...

Meine Note: 1+++

Meine Meinung: Es ist nur eine kleine Sache, die mich an dem Film stört: Er hätte noch 2 Stunden länger gehen können :-D Dies ist eine Aussage, die ich selten treffe, doch Mafiafilme sind immer so faszinierend, dass ich auch 5 Stunden als Spielfilmlänge haben könnte ;-) Was hier in gut 2 Stunden präsentiert wird, ist natürlich kein "GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia.", doch darf man dieses Mafia-Meisterwerk nicht als Maßstab nehmen! Dieser Film ist etwas eigenständiges, mit grandiosen Darstellern. Ein junger Kevin Costner ("Jack Ryan: Shadow Recruit", "3 Days to Kill", "Message in a Bottle - Der Beginn einer großen Liebe" und "Aus Liebe zum Spiel - Für die Liebe gibt es keine Regeln ...") und ein ebenfalls noch junger Sean Connery ("Forrester - Gefunden!") machen hier einen großartigen Job. Doch auch der Meister des Mafiagenre darf hier natürlich nicht fehlen: Robert De Niro ("Casino - Niemand bleibt für immer an der Spitze", "Malavita - The Family", "Last Vegas" u.v.m.!). Kein anderer spielt Mafiosis so überzeugend wie er.
Auch in diesem Film kommt die Brutalität nicht zu kurz und dies ist auch wichtig in einem Genre, welches leider nah an der Realität liegt, und die Realität ist oftmals nunmal brutal. Schade, dass man für Robert De Niro den Syncronsprecher von Jack Nicholson ("Grenzpatrouille - An der Grenze zur Gefahr...Jenseits jeder Vernunft!", "Was das Herz begehrt - Something's Gotta Give", "Das Beste kommt zum Schluss" u.v.m.!) gewählt hat - Jedoch passt diese ebenfalls zu De Niro, er hatte sie ja schon in "Der Liebe verfallen". Der Italienische Aktzent jedoch fehlt. Die Auflösung ist toll gelungen, und rundet diesen Film ab. Schade, dass so gute Mafiafilme nicht mehr in der "Neuzeit" gedreht werden, denn an diesem Genre kann ich mich nicht sattsehen ;-) Klare Empfehlung an Mafiafilmfans!!!

Bilder zum Film:

Rights: http://chriscrespo.com/wp-content/uploads/2014/02/the_untouchables_original.jpg

Rights: http://1.bp.blogspot.com/-y2tMNiydGbg/TV0w4ZVTjbI/AAAAAAAADD4/cs1VlyHoaGM/s1600/U_201.jpg

Rights: http://jeffreyklyles.files.wordpress.com/2013/10/the-untouchables-sean-connery-and-kevin-costner.jpg

Trailer (leider nur auf Englisch):

Ungültige Umfrage.

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.