Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: http://www.posterdb.de/posters/113/113158.jpg

FSK: 16

Darsteller: Harrison Ford, Ray Liotta, Ashley Judd, Jim Sturgess, Cliff Curtis

Genre: Drama

Beschreibung: Einwanderungsmagnet Los Angeles: Eine Mexikanerin wird bei einer Razzia von ihrem Kind getrennt. Eine Schülerin aus Bangladesch riskiert mit Sympathieerklärungen für Terroristen ihre Ausweisung. Eine junge Iranerin lebt in den Augen ihrer Familie gefährlich amerikanisch. Ein koreanischer Teenager missbraucht in einer Gang das Geschenk der Staatsbürgerschaft und ein korrupter Beamter ein Starlet als Sexsklavin. In diesem Spektrum zwischen Hoffnung und Verzweiflung versucht Einwanderungsagent Brogan seine Menschlichkeit zu bewahren.

Meine Note: 1++++

Meine Meinung: Trotz dieser wirklichen Hammer-Besetzung, war mir der Film gänzlich unbekannt bisher, und hat mich auch deswegen unglaublich überrascht! Denn was ich hier dann geboten bekam war wirklich ein Top-Cast Drama, dass sich über 109 wirklich richtig gut behaupten kann. Natürlich großartig gewählt sind die Darsteller: Harrison Ford ("Die Stunde der Patrioten", "Der einzige Zeuge", "Auf der Flucht" u.v.m.!), Jim Sturgess ("The Way Back - Der lange Weg" und "Stonehearst Asylum - Diese Mauern wirst du nie verlassen"), Ray Liotta ("GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia.", "Krieg ohne Grenzen - Battle in Seattle", "Born to be Wild - Saumässig unterwegs" und "Powder Blue - Hoffnung findet man an den dunkelsten Orten") und Ashley Judd ("Doppelmord - Mord ist nicht immer ein Verbrechen", "Im Netz der Spinne", "... denn zum Küssen sind sie da" und "Flypaper - Wer überfällt hier wen?") - Wer bei diesen hochkarätigen Namen nicht aufmerksam wird, der ist selber Schuld. Doch überrascht hat mich auch eine Nebenrolle: Marshall Manesh als Sanjar Baraheri - Wer kennt ihn? Jeder wahrscheinlich und zwar als: Ranjid bei der Serie "How I met your Mother". Doch diese Story ist auch unglaublich gut und eben auch sehr dramatisch und so amerikanisch untypisch, dass es mich glatt wundert. Diese Leistungen, die sogar die kleinsten Nebenrollen bringen sind wirklich unglaublich gut, und ich wünschte, dass es dies bei jedem Film gibt. Also wenn man mich fragen würde, welcher Darsteller hier am besten ist, würde ich keine Antwort wissen. Das Ende passt auch zum Rest des Filmes: Ruhig und nachdenklich, doch auch sehr brisant. Das einzige was mich manchmal gestört hat, war die Syncronstimme von Jim Sturgess, die zwar von den Mundbewegungen her passte, doch für mich etwas zu laut abgemixt wurde, doch macht dies natürlich keinen Abzug aus ;-)

Bilder zum Film:

Rights: http://www.posterdb.de/posters/124/preview/pr124451.jpg

Rights: http://www.posterdb.de/posters/124/preview/pr124452.jpg

Rights: http://ecx.images-amazon.com/images/I/51Kr6%2BwdABL.jpg

Trailer:

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.