Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: http://www.impawards.com/2010/posters/dread_xlg.jpg

FSK: 18

Darsteller: Clive Barker, Shaun Evans, Jackson Rathbone, Hanne Steen, Vivian Gray

Genre: Horror-Drama / Psycho-Thriller / Horror-Thriller

Beschreibung: Die drei Studenten Quaid (Shaun Evans), Stephen (Jackson Rathbone) und Cheryl (Hanne Steen) starten ein Projekt, das sich mit Furcht beschäftigt. Zu diesem Zweck sucht das Trio auskunftsfreudige Menschen, die über ihre tiefsten Ängste und persönlichen Dämonen sprechen wollen. Doch weder Stephen noch Cheryl ahnen, dass dies für Quaid nur die Vorstufe ist. Er möchte die Studie noch weiter ausreizen: Denn er glaubt, dass man Ängste nur überwinden kann, wenn man mit ihnen konfrontiert wird. Oder aber man zerbricht an ihnen. Und um sein Experiment zum Erfolg zu führen, schreckt Quaid nicht davor zurück, Stephen und Cheryl die Hölle auf Erden erleben zu lassen...

Meine Note: 2-

Meine Meinung: Dieser Film lässt sich schwer beschreiben. Nach Sichtung musste ich erst einmal überlegen, wo die Intention bei diesem Streifen liegt. Vorneweg zwei kleine Tipps an Sunfilm, welche diesen Film ja vertreiben hier in Deutschland: Wenn man einen Film offensichtlich als Schocker verkauft, braucht man sich über negative Bewertungen nicht wundern. Denn dass dieser Film kein "Schocker" im üblichen Sinn ist, wird jedem nach den ersten 20-30 Minuten klar. Außerdem dann noch die Bezeichnung "Making-Of". Ich denke, dass die Verantwortlichen erst einmal den Unterschied zwischen "Making-Of" und "B-Roll" googlen sollten :-D Denn ein Making-Of ist das definitiv nicht. Doch zurück zum Film. Er hat definitiv kleine Schwächen. Sei es, wie der Film an mänchen Stellen leicht seicht wirkt, dass er gegen Ende das ein oder andere Logikloch entwickelt oder ein paar offene Fragen. Doch abgesehen davon haben wir hier eigentlich ein recht verstörendes und beklemmendes Portrait eines Mannes, der selbst offensichtlich ein Trauma hat, und andere dafür auf derbe Art und Weise leiden lässt (in seinen Augen so etwas wie "therapiert"), um selbst dieses Leid loszuwerden. Das ist jedenfalls meine Interpretationsweise. Auf jeden Fall zeigt der Film die fiesen menschlichen Abgründe auf, und das auf eine sehr harte Art. Doch wer denkt, man hätte es hier mit einem übertrieben blutigen Film zu tun, der wird sich auch wundern. Denn wer die erste halbe Stunde verfolgt, merkt, dass es auch ein sehr ruhiger Film ist. Gegen Ende entwickelt er seine Gewaltspitzen (FSK definitiv gerechtfertigt - und das sage ich selten) und das Ende ist unerwartet fies. Außerdem kreirt man zwischendurch wirklich bitter böse, dennoch irgendwie schöne Bilder. Wer also auf kleine Filme steht, die dennoch nicht billig wirken, ist bei diesem hier genau richtig, auch wenn ich sagen muss, dass es bessere Streifen gibt. Doch für den Neukauf Preis für 4,99€ ist das definitiv einen Kauf und eine Sichtung wert - gerade für Leute, die gerne einen Film sehen, der sich mit der Psyche einen Menschen beschäftigt, denn diese werden hier viel Diskusionsstoff finden ;-)

Bilder zum Film:

Rights: http://assets.cdn.moviepilot.de/files/e49c6c2968df1df702514e5605e92a0f678e9c589691828685fb9f086881/limit/980/600/dread.jpg

Rights: http://assets.cdn.moviepilot.de/files/28918cbf4d7cc8573c1c900ab0f50c2095ded0d8848b9c403e706be743b5/limit/980/600/Clive_Barkers_Dread.jpg

Rights: http://assets.cdn.moviepilot.de/files/96b36fa580cf55cde21aabaea10732f8cc3ed290a2709ea422254f1e04dd/limit/980/600/dread.jpg

Trailer:

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.