Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: http://www.posterdb.de/posters/205/205330.jpg

FSK: 16

Darsteller: Johnny Depp, Joel Edgerton, Benedict Cumberbatch, Dakota Johnson, Kevin Bacon

Genre: Mafia-Drama / Mafia-Thriller

Beschreibung: Johnny Depp spielt in Black Mass den notorischen Gangster James „Whitey“ Bulger unter der Regie von Scott Cooper. South Boston in den 1970er-Jahren: FBI Agent John Connolly überredet den irischstämmigen Gangster Jimmy Bulger mit dem FBI zusammenzuarbeiten, um einen gemeinsamen Feind zu eliminieren: die italienische Mafia. Diese unselige Partnerschaft gerät schnell außer Kontrolle, sodass Whitey sich der Verurteilung entziehen und seine Macht sogar stärken kann, um sich als einer der skrupellosesten und einflussreichsten Gangster in der Geschichte von Boston zu behaupten.

Meine Note: 1

Meine Meinung: Ich bin ein riesen Fan von Mafiastreifen, weswegen ich am neuesten Johnny Depp ("Mortdecai - Der Teilzeitgauner", "From Hell", "Rum Diary - Atemberaubend. Hochprozentig. Wahnsinnig.", u.v.m.!!!) Film einfach nicht vorbei kam. Über Depp liegt so ein kleiner Fluch: Die letzten Filme haben den meisten Kritiker nicht gefallen, jetzt wartet man auf einen "Comeback-Film", der alle wieder aus den Socken haut. Und ganz ehrlich: Wer nun mit dieser Performance eines, in diesem Film krass veränderten Johnny Depp nicht zufrieden ist, der hat Pech gehabt! Denn was er hier von Anfang an abliefert, ist einfach mal wieder unglaublich! Großartig in diesem Film ausnahmsweise nicht seine Gestik, sondern die Mimik und die Art, wie er seine Dialoge abliefert; großes Kino! Neben Johnny Depp gibt es außerdem noch eine ganze Hand voll cooler Darsteller, die die ganze Sach noch abrunden. Nun gibt es (wie immer bei letzten Depp Filmen) Kritik, dieses Mal aber zum Glück nicht am Akteur selbst, sondern am Film - er sei "Einfach schlecht", "Enttäuschend" oder "langweilig" (alles drei kommt von Amazon Rezensenten). Man kritisiert eine dahinplätschernde Handlung, keine Struktur und mangelnde Spannung. Zwar hat der Film hier und da eine Länge (deswegen kleiner Abzug), doch finde ich gerade diese Erzählart bei Mafiafilmen so toll - ählich wie bei "Casino", bekommt man hier von einer Person die Mafiageschichte "erklärt", nur das es sich bei dem eben genannten um den Mafiosi selbst handelt, der sie erzählt. In diesem hier sind es seine ehemals Verbündeten, die eine Art "Beichte" gegenüber der Polizei ablegen. Und mir gefiel diese ruhige, intensive und auch brutale Art, die der Film an den Tag legt. Und somit kann er bis auf Platz 26 im Jahr 2016 vorrücken!

Bilder zum Film:

Rights: http://www.screendaily.com/pictures/636xAny/4/2/3/1225423_maxresdefault.jpg

Rights: https://thelatestpictureshow.files.wordpress.com/2015/12/black-mass-edgerton.jpg

Rights: http://cdn.salzburg.com/nachrichten/uploads/pics/2015-10/orginal/black-mass-johnny-depp-in-der-maske-des-boesen-41-60683008.jpg

Trailer:

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.