Menü

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Rights: http://thelinc.co.uk/wp-content/uploads/2016/11/arrival-poster-russia.jpg

FSK: 12

Darsteller: Amy Adams, Jeremy Renner, Forest Whitaker, Michael Stuhlbarg, Tzi Ma

Genre: Sci-Fi / Sci-Fi-Thriller

Beschreibung: Arrival ist ein provokativer Science-Fiction-Thriller des viel gepriesenen Regisseurs Denis Villeneuve (Sicario, Prisoners). Als ein rätselhaftes außerirdisches Raumschiff auf der Erde landet, stellt Colonel Weber (Forest Whitaker) ein Expertenteam zusammen, um der Sache auf den Grund zu gehen, zu dem auch die Sprachwissenschaftlerin Louise Banks (Amy Adams) und der Arzt Ian Donnelly (Jeremy Renner) gehören. Die Menschheit steht kurz vor einem globalen Krieg, und für Banks und ihr Team beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, um rechtzeitig Antworten zu finden. In einer unerwarteten Wendung geht Louise ein Risiko ein, das nicht nur ihr Leben, sondern das Überleben der gesamten Menschheit bedrohen könnte.

Meine Note: 2-

Meine Meinung: Das war bisher einer der etwas größeren Enttäuschungen im Jahr 2017 (Stand Juli 2017!). Denn obwohl der Film alleine aufgrund seiner Optik auf jeden Fall eine Wertung im guten Bereich verdient hat, hat er meines Erachtens einiges liegen gelassen, was mich wegen der großen Medienaufmerksam wunderte; ich erwartete etwas, was mich umhaut und den großen Erwartungen konnte der Film nicht gerecht werden. Die Darsteller, allen voran Amy Adams ("The Fighter", "Verlobung auf Umwegen", "Glaubensfrage"), machen ihre Sache fabelhaft und die Idee hinter dem Film ist auch eigentlich garnicht so schlecht gewesen. Doch leider schafft es der Film nicht, die Spannung in wichtigen Momenten so anzuziehen, dass er einen übermäßig fesselt; er verpasst die Gelegenheit "den großen Knall" zu erzeugen, sodass man das Gefühl hat, er bleibt stets auf einem Spannungslevel und versucht gegen Ende uns eine Art Metapher zu präsentieren, die zwar schön, aber eigentlich in der letzten Hälfte erahnbar war. Und dies ist wirklich schade bei einem so aufwendig inszenierten und durchdachten Streifen - gerade letzteres ist nämlich ein großer und positiver Punkt bei dem Film. Doch leider verliert er durch die eben genannte Punkte dann fast seinen "Wiederseh-Charme" und steht damit sogar auf der Kippe zu einer mittelmäßigen Bewertung, da dies stets mein Kredo für einen guten Film ist: Möchtest du ihn noch einmal sehen, ist er im guten Bereich. Das schafft er zwar durch seine Idee noch gerade so, aber da hätte ich mehr erwartet. Ja, er ist unkonventionell druch seine ruhe Art (was in diesem Genre ungewöhnlich ist) und regt sogar zum nachdenken an, aber wie gesagt, das gewisse Etwas hat mir dann gefehlt, auch wenn mir eine so kritische Wertung bei der Besetzung schwer fällt ;-)

Bilder zum Film:

Rights: https://statcdn.fandango.com/MPX/image/NBCU_Fandango/811/267/Arrival_Trailer2.jpg

Rights: http://cdn2us.denofgeek.com/sites/denofgeekus/files/styles/main_wide/public/arrival.jpg?itok=AWbemRvv

Rights: http://blu-ray-rezensionen.net/wp-content/uploads/2017/03/Arrival-4K-UHD-Blu-ray-Review-Szene-10.jpg

Trailer:

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.